Was tun mit den Urlaubsbildern

Was tun mit den Urlaubsbildern

Wir kennen die Situation alle:

Gut erholt kommt man aus dem Urlaub zurück. Den Kopf und das Herz voller neuer Eindrücke und Erlebnisse. Und die Kamera oder die Chipkarte voller digitaler Daten.

All unsere voller Begeisterung aufgenommenen Motive schlummern ungesehen vor sich hin.
Und da stellt sich schon die Frage:

Was tun mit den digitalen Schätzen?

Schon mal vorweg: es gibt viele Möglichkeiten.


Fotos online bestellenViele brennen einfach eine CD oder DVD und legen diesen Datenträger dann in den DVD-Player um die ganzen Bilder der besuchenden Verwandtschaft oder den Freunden zu zeigen. Oder man lädt die Bilder über das Internet zu einem Entwicklungsdienst um sie im Großformat an die Wand zu hängen.

Ein Bildband wäre genauso eine Alternative wie eine Video-Diashow die man bei Youtube oder auf der eigenen Website hochladen kann. Oder gar selbst ausdrucken?

Was ist ihr Favorit?

Schauen wir uns die Möglichkeiten der Reihe nach an.
Da wäre die schnellste Methode:

Ausdrucken auf dem eigenen Tintenstrahldrucker

Verlockend aber relativ teuer. Wer schon mal seinen günstigen Drucker mit neuen Farbpatronen ausrüsten musste, weiß wovon ich spreche. Die Originalpatronen zum Beispiel für einen Markendrucker kosten schon mal um die 50 Euro. Und im ungüstigsten Fall ist der Tintenvorrat nach einem Urlaub bereits aufgebraucht. Für mich ist dies keine Alternative um Urlaubsbilder in ein Album zu bekommen.

Ein Farblaserdrucker kommt für Fotoausdrucke nicht in Frage, dafür ist dieser Druckertyp einfach nicht gemacht. Der Laser spielt seine Stärke bei Diagrammen und Ausdrucken von großen einfarbigen Flächen aus.

Spezielle Fotodrucker

Alleine die Anschaffung lohnt sich erst bei einer großen Menge Bilder die gedruckt werden sollen und ist für den Urlaubsfotografen eher unrentabel. Auch die einzelnen Bilder sind recht teuer, haben aber eine umwerfende Qualität.

Die Abgabe beim Discounter

Auch diese Methode habe ich ausprobiert. Leider war ich dann an die Öffnungszeiten gebunden und ehrlicherweise muss ich sagen: so richtig wohl habe ich mich nicht gefühlt, nachdem mein Stick im Terminal verschwunden war und mir jeder über die Schulter schauen konnte welche Bilder ich nun auswähle.
Ich will damit sagen, dass ich diese Methode nur einmal genutzt hatte. Und dann nie mehr wieder.

Der Bilderdienst

Ideal für mich! Keine Wartezeiten, keine Öffnungszeiten, niemand schaut mir zu welche Bilder ich auswähle und ich bekomme die fertigen Aufnahmen noch kostengünstig nach Hause geliefert. Früher war Schlecker mein Lieblingsdienst. Leider musste nach deren Insolvenz aber andere Wege finden um meine Aufnahmen in guter Qualität, schnell und preiswert in meinem Briefkasten zu finden.

Bei meiner Recherche bin ich dann auf diese Seite gestoßen und rundum zufrieden

Da habe ich eine gute Empfehlung mit guter Leistung und hervorragenden Abzügen

Hier Info zu Fotos Online bestellen

Auf dieser Seite gibt es auch interessante Informationen zu Bildgrößen, Formate und Papier.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.