SONY HX100V

SONY HX100V

Für den heutigen Test war ich bei meinen Fachhändler in der Nachbarstadt und habe ihn mit diesen Vorgaben konfrontiert:

  • Die Kamera soll auch HD-Videos aufnehmen
  • Die Kamera soll einen schwenkbaren Monitor haben
  • Die Kamera soll einen separaten Sucher haben, damit ich auch bei hellem Licht kontrollieren kann
  • Ich möchte auch manuell die Belichtung einstellen können
  • Und sie musste auch gut in der Hand liegen

Mit diesem Wissen drückte er mir die Sony HX100V in die Hand.
Da ich in diesem Geschäft seit über 30 Jahren all meine Kameras und mein Zubehör kaufe, war es auch kein Problem die Kamera auf Herz und Nieren zu testen.
Das Ergbnis dieses Wochenendes präsentiere ich nun im Folgenden.

Für mich ganz wichtig – wie liegt die Kamera in der Hand

Die Sony HX100V hat einen wirklich griffigen und gut in der Hand liegenden, gummierten Spiegelreflexkamera ähnlichen Handgriff.
Dadurch hat man sein Werkzeug sicher und fest in der Hand.
Sie wiegt mit dem Akku und der Speicherkarte rund 550 gr. und ist somit auch auf längeren Touren kein Ballast.

Wohin werden die Aufnahmen gespeichert

Einige Sony Kameras kann man nur mit den Sony-eigenen Memory Stick PRO Duo ‚füttern‘.
Nicht so die HX100V!
Sie verträgt auch normale SD-Karten und SDHC/SDXC-Speicherkarten.
Somit ist sie bestens gerüstet, auch für große Datenmengen.
Damit kommen wir auch zum nächsten Punkt:

Die Video Möglichkeiten der HX100V

Aus meiner Sicht ist beim Video-Filmen wichtig, dass der Monitor auch schwenkbar ist.
Diesen ‚Luxus‘ bietet die HX100V und zwar: 90° nach oben und ca. 45° nach unten
Drehbar ist der Monitor nicht, aber damit kann ich gut leben, denn ich möchte ja nicht um die Ecke Filmen.
Die Videoqualität der HX100V ist beeindruckend. AVCHD-Videos mit 1920x1080i und 17 mbit/sec.(max. 1920x1080p 50hz mit 28 mbit/sec.), von der SDHC-Speicherkarte per Kartenleser, oder einfach kopiert auf eine externe 2,5″ Festplatte, abgespielt auf meiner Sony PS3 auf einem Full-HD Fernseher sind wirklich grandios. Dazu kamen tolle, scharfe, farbig stimmige Fotos.

Welches Aufnahmeformat verwendet die Kamera

Dass ausschließlich jpeg-Dateien auf der Speicherkarte landen, ist für mich kein Nachteil.
Der Prozessor ist eine hochentwickelte ‚Dunkelkammer‘ und liefert farbtreue und scharfe Aufnahmen bei jeder Lichtsituation

Der wichtigste Faktor – das Objektiv

Schon der Name des Objektiv Herstellers lässt uns Fotografen das Herz höher schlagen.
Dieser aufnahmewichtige Bauteil wird bei Carl Zeiss mit einer Mehrfachvergütung hergestellt und genügt allerhöchsten Anforderungen.
Der Zoombereich liegt bei 4,8 – 144 mm. Das entspricht einem Brennweitenbereich von 27 – 810 mm für 24×36 mm Kleinbild.
Darüber hinaus bietet die Kamera noch einen Digitaler Präzisionszoom Ca. 120fach (max.) und den Smart Zoom bis zu 216fach (bei VGA).
Es ist unglaublich und war noch vor wenigen Jahren undenkbar in diesem Bereich technisch ansprechende Fotos zu machen.

Weitere Kreativfunktionen

Wir bekommen 11 Modi geboten:

  • Automatikmodus
  • Porträt
  • Hintergrundlicht Porträt
  • Dämmerung Porträt
  • Dämmerung
  • Hintergrundlicht
  • Makro
  • Landschaft
  • Kind
  • Spotlight
  • schwaches Licht
  • Und die Empfindlichkeit ist von ISO 100 bis ISO 3200 einstellbar.
  • 2-D und 3-D Panoramaaufnahmen

Fazit

Ich hatte eine Kamera in den Händen, die eine Spiegelreflexkamera nicht ersetzt.
Dazu ist eine SLR-Kamera viel zu flexibel und nicht vergleichbar.
Aber für immer dabei, oder bei längerer Wanderung stellt dieses kleine Wunderding einen wunderbaren Begleiter.
Damit wird keine Aufnahme verpasst und mit dem mitgelieferten Akku ist es möglich bis zu 303 Aufnahmen oder 150 Min. Video zu produzieren.

Wer also die hohen Anschaffungskosten einer digitalen Spiegelreflexausrüstung scheut und trotzdem technisch perfekte Aufnahmen in seinem digitalen Album sehen will ist mit dieser Kamera aller bestens bedient.

Hier gibt es noch Details dazu: >> SONY HX100V <<

Ich wünsche gut Licht und eine SONY HX100V unter dem Weihnachtsbaum

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.